BIRGIT SCHMIDT

Autorin und Abenteurerin aus dem Ruhrgebiet

 

Birgit Schmidt ist ein Kind des Ruhrgebietes. Geboren 1964 wuchs sie in Dortmund und Gelsenkirchen auf, studierte und promovierte in Essen in der Humanmedizin. Von 1990 bis 2016 arbeitete sie als Gynäkologin zunächst in der Klinik, später in der eigenen Praxis.
In ihrem zweiten Leben widmet sie sich der Kunst, ist als Malerin, Fotografin und Autorin tätig.

Ihre Ölgemälde wurden in diversen Ausstellungen u.a. in Berlin, Bochum und Gelsenkirchen präsentiert. In ihren Fotografien beschäftigt sie sich hauptsächlich mit Landschaften und der
Tier- und Pflanzenwelt Nordamerikas. Zahlreiche Reisen führten sie quer über den Kontinent von Alaska und dem Yukon, hinein in die Wüsten und Canyons, bis hin zu den Großen Seen und in die tropischen Everglades. Sie sind eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration, auch für ihre schriftstellerische Tätigkeit.

Bisher wurden diverse ihrer Kurzgeschichten in verschiedenen Büchern veröffentlicht, 2019 gab sie zum Weltfrauentag eine Anthologie mit Short Storys heraus, 2021 wurde eine weitere Anthologie mit Kurzgeschichten unter dem Titel »Frauen geben niemals auf« veröffentlicht.

2020 erschien dann ihr erster Roman »Flucht zum Crater Lake«, der Auftakt der Anna-Behringer-Reihe, im August 2021 der zweite Band mit dem Titel »Verrat im Yellowstone«. Jeder Roman ist eine in sich abgeschlossene Geschichte - Fortsetzung ist garantiert…